Spiroergometrie

In der Spiroergometrie werden parallel die Leistungswerte in Watt, Blutdruck, Herzfrequenz, EKG, Atemfrequenz, verschiedene Atemvolumina und der Gasaustausch (Sauerstoff, Kohlendioxid) der Lunge erfasst und ins Verhältnis zu Körpergröße, Körpergewicht, Geschlecht und Alter gesetzt.
Wir bieten bei uns in der Praxis die Spiroergometrie auf einem Fahrradergometer an. Die Widerstandserhöhung während der Untersuchung findet meist nicht stufenweise, sondern rampenartig statt, also wie „am Berg“. Insbesondere in der Leistungstestung bei Sportlern ist das der Fall. Auf Wunsch oder bei Vorliegen von bestimmten Erkrankungen erfolgt die Erhöhung natürlich stufenweise.
Sie erhalten detaillierte Informationen über Ihre Leistungsfähigkeit, den Verlauf Ihrer Herzfrequenz-, Blutdruck- und Gasaustauschwerte im Verhältnis zur erbrachten Leistung. Ihre anaerobe Schwelle (auch aerob-anaerobe Schwelle oder Laktatschwelle : der Zustand, in welchem bei körperlicher Belastung gerade noch eine Aufrechterhaltung des Gleichgewichtes zwischen Bildung und Abbau von Laktat möglich ist),  wird ermittelt.

Bei Menschen mit Luftnot ist, zusammen mit der konventionellen Lungenfunktionsprüfung und der Echokardiographie, somit eine Differenzierung zwischen Herz- Kreislauferkrankungen und Lungenerkrankungen möglich.

Sportler erhalten Informationen über Ihren Trainingszustand, ihre aktuelle Leistungsgrenze und Trainings- Empfehlungen, wie sie ihr Niveau halten oder steigern können. Die Trainingsempfehlung erfolgt sportart- und zielorientiert. Wir analysieren, in welchen Leistungsbereichen die Energiegewinnung vorwiegend aus dem Fettstoffwechsel, aus dem Kohlenhydratstoffwechsel oder aus beidem erfolgt. Dies ist die Grundlage der Trainingsempfehlung.

Aus versicherungsrechtlichen Gründen wird die Untersuchung in unserer Praxis nur bei Hobbysportlern durchgeführt, nicht bei Profi- Sportlern.